Allgemeine Geschäftsbedingungen


1. Vereinbarte Leistungen und Änderungen

(1) Welche Leistungen und Preise vertraglich vereinbart sind, ergibt sich aus der Beschreibung der Veranstaltung (Freizeitabenteuer, Projekte für Einrichtungen, Schulen, etc.)
(2) Anmeldungen sind verbindlich, es erfolgt keine Eingangsbestätigung.

2. Haftung

(1) Der Anbieter verpflichtet sich als zertifizierte Waldpädagogin die jeweiligen Veranstaltungen gewissenhaft vorzubereiten und durchzuführen.
(2) Die Haftung für Personen und Sachschäden ist begrenzt auf grobe Fahrlässigkeit und Vorsatz. Der Anbieter geht davon aus, dass der/die Teilnehmer/in eines Kurses eine eigene private Unfallversicherung abgeschlossen hat.
(3) Der/Die Teilnehmer/in wird hiermit über die üblichen Risiken im Wald und bei Aufenthalt in der Natur aufgeklärt. Verletzungen durch Bewegung der Personen in unebenem Gelände oder durch herabfallende Äste, Schädigungen an der Kleidung durch dorniges Gebüsch oder hinfallen, sind mit einem Aufenthalt im Wald verbunden und werden als normales Risiko bezeichnet.
(4) Der Anbieter übernimmt keine Haftung für Sach- und Personenschaden bzw. Diebstahl.

3. Betreuung

(1)Alle Angebote können auch von einem/r Mitarbeiter/in betreut werden. Im Einzelfall können mehrere BetreuerInnen oder ebenfalls Praktikanten dabei sein.

4. Medizinische Versorgung

(1) Eine medizinische Versorgung ist uns nicht gestattet z.B. entfernen von Zecken oder verabreichen von Medikamenten.
(2) Bei minderjährigen TeilnehmerInnen mit Krankheiten, bei denen Medikamente benötigt werden sind Sie verpflichtet dies bei der Anmeldung mitzuteilen. Bitte erteilen sie uns eine schriftliche Erlaubnis.
(3) Besonderheiten zum Gesundheitszustand (z. B. Allergien, Asthma, Herzerkrankungen etc.) sind Sie verpflichtet dies bei der Anmeldung mitzuteilen.
(4) Am Tag der Veranstaltung wird von Seiten der Waldpädagogin schriftlich erfragt, ob bei Stürzen etc. Arnica C30 verabreicht werden soll. Dies müssen sie schriftlich bestätigen bzw. verneinen.

5. Information an die Eltern für Einrichtungen und Unternehmen, Kindergeburtstage

(1) Die Waldpädagogin geht davon aus, dass der Auftraggeber die Eltern der teilnehmenden Kinder über Zeckenschutz und dem Wald und Wetter angemessene Kleidung informiert hat. Vor der Veranstaltung wird ein Infobrief versendet, welches der Auftragnehmer bitte unterschrieben zurücksendet.

6. Vergütung

(1) Die Vergütung bzw. Teilnahmegebühr erfolgt vor Ort der Veranstaltungen; Freizeitabenteuer und Kindergeburtstagen sowie Familienwanderungen und den Angeboten der Ferienhöfen mit einer Quittung. Bei gebuchten Angeboten über Einrichtungen und Unternehmen wird das Angebot/ Projekt per Vorkasse bzw. bei Rechnungstellung durch eine Überweisung bezahlt.

7. Stornoregelungen

(1) Für Angebote und Projekte bei Einrichtungen und Unternehmen erheben wir bei Absage der Veranstaltungsteilnahme folgende Stornokosten:
ab 14. bis 4. Tag vor Beginn der Veranstaltung 50% der gesamten Auftragssumme,
ab 3. Tag vor Beginn der Veranstaltung 100% der gesamten Auftragssumme.

8. Veranstaltungsausfall

(1) Bei einer lokalen Unwetterwarnung des DWD bzw. der Unwetterzentrale und/oder höherer Gewalt wie Sturmschäden behalten wir uns vor, die Veranstaltung aus Sicherheitsgründen auch kurzfristig abzusagen und wenn möglich einen zeitnahen Ersatztermin anzubieten.
(2) Die Angebote können durch Wettereinflüsse kurzfristig von uns verkürzt werden.
(3) Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl fällt das Angebot aus.

9. Nutzungsrechte

(1) Angefertigte Dokumentationen, Angebote, Konzepte und Fotos sind geistiges Eigentum von Janine Priester und dürfen nicht genutzt, umgesetzt oder vervielfältigt werden. Texte der Internetseite dürfen nicht kopiert und anderweitig verwendet werden! Bei Verstößen gegen mein Copyright gehe ich rechtlich vor.

logo